Schlagwort-Archiv: Meth Sewa

Work in progress!

  Ihr glaubt gar nicht, wie uns die Übermittlung dieses Fotos gestern erfreut hat. So lange schon tun wir von Deutschland aus unser Möglichstes das Mädchenhaus Pahan Tharuwa endlich fertig zu stellen.   Wir haben eine Mauer rund um das Gelände errichten lassen. Das bestehende, baufällige Gebäude wurde mit Spenden vollständig saniert und erweitert. Und […]

>

Armes, kleines Mädchen!

  Immer wieder werden in der Gegend der Einrichtung Meth Sewa, die wir auf Sri Lanka seit 2014 unterstützen, ausgesetzte Kinder gefunden. Es ist leider in dieser bitterarmen Region keine Seltenheit, dass sich Familien ihrer behinderten Nachkommen auf diese Art entledigen. Wenn diese Jungen und Mädchen Glück haben, werden sie am Waisenhaus direkt abgegeben und […]

>

1000 Dank an Mimecast

  Unsere Arbeit ist manches Mal mühsam. Die Wege nach Sri Lanka zu unserem Projekt sind weit und die Kommunikation mit den Verantwortlichen vor Ort schleppend.   Aber wir haben in den Jahren unseres Engagements nie aufgegeben und wissen, dass es gut ist Gutes zu tun und daran festzuhalten.   Umso mehr bestätigt sehen wir […]

>

Wenn der Regen nicht wäre…

  Insbesondere die letzten Monate haben starke, lang anhaltende Regenfälle immer wieder für enorme zeitliche Verzögerungen an unserem Projekt „Pahan Tharuwa“ gesorgt. Insgesamt hat sich die Fertigstellung so bereits um eine halbes Jahr verzögert.   Ein weiterer Zeitfaktor ist das Probation Office vor Ort. Jeder unserer baulichen Schritte bedarf einer Überprüfung dieser Sri lankischen Behörde. […]

>

Mühsam kommen wir voran!

  Anfang Dezember 2016 waren wir nach Handapanagala (Sri Lanka) zu unserem Charity-Projekt zurückgekehrt. Acht Monate war es her, dass wir den Bau des Hauses Pahan Tharuwa, was soviel heißt wie Morgenstern, persönlich begleitet hatten.   Jetzt haben wir März und der Zeitdruck ist groß, das Haus fertig zu stellen, damit 10 minderjährige Mütter mit […]

>

Manchmal braucht es viel Geduld!

  Als wären die monatlichen Wasser- und Stromrechnungen von Meth Sewa, Handapanagala/Sri Lanka, mit ca. 250-300 Euro nicht ausreichend unser Budget zu schänden, sind in den vergangenen Monaten ein Dutzend unserer Kids so krank geworden, dass sie stationär ins Krankenhaus verlegt werden mussten.   Viele Kinder sind aufgrund ihrer Gebrechen – und nicht zuletzt wegen […]

>

SSSC baut Schutzmauer um neues Mutter-Kind Haus

  Endlich haben wir genug Geld zusammen (ein herzliches Dankeschön an jeden einzelnen Spender/jede Spenderin), um uns um die Schutzmauer zu kümmern, die um das neue Mutter-Kind-Haus in Handapanagala entstehen muss. Wir wissen bereits seit unserem letzten Besuch, dass die Regierung von Sri Lanka, mit der die Meth Sewa Foundation eng in Kontakt steht, die […]

>

Unsere Wochen im Meth Sewa Waisenhaus

Täglich führt uns unser Weg hierher nach Meth Sewa, übrigens dem einzigen Ort mit Internetanschluss weit und breit. Niroshan und Mrs. Joshua schlüsseln uns alles, was für den Hausbau notwendig ist, akribisch auf. Für wirklich alle Posten, die anfallen, bekommen wir eine Quittung.     Niroshan plant das Budget für den Neubau so straff, dass […]

>

Unser 1. Projekt für Meth Sewa – ein neues Haus für 30 Mädchen

Seit wir uns entschlossen haben, mit dem Verein Gelder für Meth Sewa zu sammeln, ist etwa ein halbes Jahr vergangen. Wie viel zusammen kommen würde, wussten wir nie. Ab und zu haben wir sogar gezweifelt, dass es für die Unterstützung des Waisenhausprojekts, fernab des Tourismus auf Sri Lanka, in Handapanagala, reichen würde. Alle Zweifel sollten […]

>

Aus unserem derzeitigen Alltag!

  Seit ca. zwei Wochen ist Cihan nunmehr vor Ort im Meth Sewa Waisenhaus. Er plant und bespricht alles Nötige für den Neubau des Schlafhauses. Ein Haus für 20 Kinder können wir von den bisher eingegangen Spenden bauen. Das Badhaus, das wir erst eingeplant hatten, steht bereits. Es wurde von einer Versicherung gestiftet. Überraschend für […]

>