Armes, kleines Mädchen!

 
Immer wieder werden in der Gegend der Einrichtung Meth Sewa, die wir auf Sri Lanka seit 2014 unterstützen, ausgesetzte Kinder gefunden. Es ist leider in dieser bitterarmen Region keine Seltenheit, dass sich Familien ihrer behinderten Nachkommen auf diese Art entledigen. Wenn diese Jungen und Mädchen Glück haben, werden sie am Waisenhaus direkt abgegeben und nicht verwahrlost und halbtot aufgefunden.
 
Wie im Fall dieses zwei Monate alten Säuglings, das in Meth Sewa den Namen Kumari bekommen hat. Kumari, was soviel heisst wie Prinzessin, wog bei ihrer Ankunft gerade einmal 1,2 kg. Sie ist sehr krank und benötigt beizeiten eine Operation.
 
Uns bricht es das Herz, Kumari auf dem Foto zu sehen. Aber wir wissen, dass sie nun in guten Händen ist und auch wir werden helfen, ihr Leben von nun an erträglicher zu gestalten.
 
Bleib‘ tapfer, kleine Prinzessin!