Warum Sri Lanka?

 

In der Ferne oder in der Umgebung

 

„Ich glaube, es ist besser, ich mache überhaupt einmal etwas, so gut ich es eben kann, als ich verwerfe die Arbeit von Anfang an einer vorläufig unüberwindlichen Schwierigkeit wegen“ – Christian Morgenstern

 

Wo wollen wir helfen?

 

In der Nachbarschaft? In Europa? In Asien? In Afrika? Es gibt so viel Not auf der Welt. So viele Ansätze, Gutes zu tun. Da stellt sich für uns die Frage gar nicht nach dem „wo“. Es gibt keine falschen Entscheidungen oder Erdteile, wenn es darum geht, Hilfe zu leisten!

 

Keiner der Gründer von Stop Staring – Start Caring e.V. ist eines Morgens aufgestanden mit dem festen Willen, ab sofort einen gemeinnützigen Verein zu gründen. Niemand hatte gar eine konkrete Region im Fokus. Das hat sich entwickelt. So wurde es Sri Lanka. So wurden es behinderte Kinder und Waisen, denen wir nun helfen wollen, das Leben erträglicher zu machen.

 

Wir sind da hinein gewachsen. Das Bedürfnis, etwas zu tun, erwachte nach und nach. Wir haben uns gegenseitig angesteckt, inspiriert und motiviert dazu. Wir machen einander Mut, werfen Fähigkeiten, Ideen, Erfahrungen und Netzwerk zusammen, um damit gemeinsam viel zu bewirken.